kinesiologieschule.de

Angewandte KINESIOLOGIE / AK
Muskeltest + Balance

         

Kinesiologie: Der kinesiologische Muskeltest

Muskeltest

Kinesiologie ist die "Lehre von der Bewegung", bei der unsere Muskeln und  das steuernde Nervensystem eine zentrale Rolle spielen.
Bei der professionellen Anwendung des  kinesiologischen Muskeltests werden viele Bereiche unseres Gehirns angesprochen, die das Ergebnis des Muskeltestes natürlich beeinflussen.
Dadurch erhalten  wir ein genaues Feedback nicht nur der physischen Muskelfunktionen, sondern indirekt auch über Körper- und Organfunktionen sowie feinere Energiebewegungen in uns:

Viele Menschen reagieren auf die Ergebnisse des Muskeltest mit Erstaunen - insbesondere am Anfang. Wenn Sie merken, dass diese Ergebnisse

wächst oft die Neugierde und ein starkes Interesse für Anwendungsmöglichkeiten der Kinesiologie.

Modell der Angewandten Kinesiologie: Die Balance

Quelle auf Gomera

Die Angewandte Kinesiologie sieht den Menschen als "ganzheitliches Individuum mit körperlichen, psychischen und energetischen Aspekten" . Daher werden in der "kinesiologischen Balance" sehr unterschiedliche Aspekte angesprochen.

Der Mensch wird als individuelles höchst komplexes Wesen gesehen, dessen Funktionsweise wir nur begrenzt verstehen können, auch wenn wir uns bemühen, ihn immer besser zu verstehen.
Dennoch gibt es verschiedene praxisrelevante Landkarten (z. B. Meridiane, Chakren, Essenzen wie Bachblüten oder Rosalinde-Essenzen). Diese helfen, bestimmte Aspekte verstehbar und behandelbar zu machen.
Daraus hat sich seit ca 1970 ein bunter Blumenstrauß z. T. recht ausgefeilter kinesiologischer Verfahren entwickelt.

Wenn man sich kinesiologische Balancen anschaut, so findet man in einer "guten Balance" immer, dass irgendwie "etwas tiefes" angesprochen wurde und eine "berührende heilsame Bewegung" ausgelöst hat. Im "kinesiologischen Handwerkskoffer" finden sich viele Werkzeuge, die dabei wirksam helfen können.


Das "Austesten" mt dem kinesiologischen Muskeltest in der Heilkunde

Immer mehr Menschen haben bei ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Zahnarzt erlebt, wie er bestimmte Medikamente oder Zahnmaterialien "austestet". Dabei wird die Fähigkeit unseres Nervensystems genutzt, auch Dinge wahrzunehmen, die dem Bewusstsein verborgen bleiben. Diese feine Wahrnehmung kann durch den Muskeltest sichtbar und spürbar gemacht werden.  Dadurch kann die Therapie individuell besser angepasst und optimiert werden.

Modell und Sichtweise der Schulmedizin

Die heutige Schulmedizin sieht den Menschen leider in großen Teilen als "Maschine", die nach bestimmten Regeln funktioniert und entsprechend "repariert" werden muss. Heute geschieht dies größtenteils durch "Drugs" (auf Deutsch: Medikamente, Drogen). Die Schulmedizin versucht, "wissenschaftlich bewährte Standardbehandlungen" für bestimmte diagnostizierte Krankheiten anzuwenden.


Entstehung und Ziel der Angewandten Kinesiologie

Die Grundlagen der Angewandten Kinesiologie wurden in den 60'er Jahren von Dr. Goodheart und seinen Kollegen und Schülern gelegt. Sie waren ganzheitliche Naturheilärzte und Chiropraktiker, die mit der neuen Methode ihren Patienten oft in Situationen helfen konnten, in denen es vorher keine Besserung gab.

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Vorgehensweise, wobei immer Körper – Geist – und Seele, Ernährungs- und Umweltfaktoren in die Balance einfließen.

Die Grundidee ist, dass wir dem Klienten helfen, seinen Körper und sein Energiesystem (Nervensystem, Psyche, Meridiane etc.) in Balance bringen, sodass alle Komponenten wieder optimal kooperieren.
Das Lernziel im täglichen Leben besteht darin, diese Balance im Angesicht der Herausforderungen immer wieder neu zu finden. Dies zeigt sich dann wahrnehmbar in besserer Gesundheit, mehr Energie und größere Leistungsfähigkeit.

Angewandte Kinesiologie in der
Begleitenden Kinesiologie und Therapeutischen Kinesiologie

Kinesiologie als Methode kann in sehr verschiedenen Berufsfeldern erfolgreich angewendet werden. Dabei unterscheiden wir in Deutschland folgende Bereiche: 

Anmerkungen zur "Kinesiologischen Sondierung"

Manche Anwender ergänzen eine medizinische "Diagnose" mit einer kinesiologischen "Sondierung". Professionelle Anwender unterscheiden klar zwischen einer (medizinischen) Diagnose und einer (kinesiologischen) Sondierung.
Eine seriöse medizinische Diagnose ist mit dem kinesiologischen Muskeltest NICHT möglich, lässt sich damit aber wirkungsvoll ergänzen.

Die kinesiologische Sondierung - professionell angewendet - zeigt sehr zuverlässig, auf welche inneren Reize (z.B. Gedanken, Gefühle, Funktionen im Nervensystem) und äußeren Reize (z.B. Nahrungsmittel, elektromagnetische Strahlen, Umweltgifte) der Körper mit Stress reagiert.
Die Schulmedizin empfiehlt, diese Reize zu meiden, was sehr sinnvoll ist - wenn es umsetzbar ist!  Ansonsten versucht die Schulmedizin oft, die Stressreaktionen des Körpers zu unterdrücken, was meist unerwünschte Nebenwirkungen hat.

Die professionelle Kinesiologie hat sehr wirkungsvolle Methoden entwickelt, die körpereigenen Systeme wirkungsvoll darin zu unterstützen, besser mit vorher stressenden Umweltreizen umzugehen. Erst diese Möglichkeiten, das Nervensystem im Umgang mit verschiedenen Reizen zu schulen, macht den eigentlichen Erfolg der Kinesiologie aus.

Erfahrungsbeispiele kinesiologischer Balancen / Sitzungen

Meine persönliche Sichtweise zum Thema

Wasserfall

Die obigen Darstellungen stellen meine persönliche, subjektive Sicht des Themas dar, wie sie sich in den Jahrzehnten meines beruflichen Werdeganges entwickelt hat.
Spannungspole meiner Erfahrungswelt sind dabei

Zu meiner aktuellen Sichtweise haben viele Gespräche und Diskussionen mit prominenten Vertretern dieser Spannungspole geführt, sowie die eigenen Erfahrungen von über 20 Jahren kinesiologischer Anwendungs- und Ausbildungspraxis beigetragen.

Dabei fühle ich mich im Einklang mit dem aktuellen Stand der Quantenphysik, die den Wert unserer Subjektivität und unsere subjektiven Wahrnehmungen als Erkenntnisquellen betont. Man könnte sagen

"Kinesiologie ist eine wissenschaftliche Anwendung der Subjektivät
zum Zwecke der persönlichen Weiterentwicklung und Selbstheilung"